Eigenschaften

MISAPOR dämmt.

Wärmedämmung ist eine Paradedisziplin von MISAPOR Schaumglas. Von der einfachen Perimeterdämmung (ohne Frostschürzen!) bis zum horizontal und vertikal einsetzbaren Komplettsystem garantiert MISAPOR ein wärmebrückenfreies Bauen. Möglich machen das die hervorragenden Dämmwerte von MISAPOR. 

MISAPOR ist leicht.

Erde und Kies sind schwer und belasten Stützmauern, Rampen, Betondecken oder Dachkonstruktionen oft unnötig stark. MISAPOR ist rund 10x  leichter als Kies und belastet dadurch Bauwerke nur gering. Tragende Konstruktionen können dadurch schlanker konzipiert werden – das spart Geld. Auch bei starken Niederschlägen bleibt das Gewicht von MISAPOR konstant, denn das Schaumglas ist geschlossenzellig und nimmt kein Wasser auf. Dank der Schüttung führt es das Wasser schnell wieder ab.

MISAPOR stabilisiert.

Das gilt auch für Böden. Und sogar doppelt, wenn der Baugrund kritisch ist. Bei einem einfachen Bodentausch ersetzt man den Aushub mit MISAPOR und entlastet so den Boden. Da Schaumglas etwa zehnmal leichter ist als Bodenmaterial, fällt der Tausch schnell ins Gewicht. Beispiel: Bei 10 Kubikmetern Bodentausch entlastet man das Gelände bereits um 15 Tonnen!

MISAPOR drainiert.

Verantwortlich für die hervorragende Drainage-Wirkung sind vor allem zwei Faktoren: Schaumglas ist geschlossenzellig, das Wasser dringt also nicht ein, sondern perlt ab. Zudem garantieren die äussere Form und die Korngrösse immer genug Zwischenräume, durch welche das Wasser abfliessen kann. Fragen Sie uns nach der Längs- und Querentwässerungsleistung bei verschiedenen Belastungsstufen.

MISPAPOR schützt vor Frost.

Frost-Tau-Wechsel ist ein gefürchteter Effekt: Wasser dringt ins Baumaterial ein, gefriert und zerstört langsam das Material und es entstehen Setzungen. Nicht so bei MISAPOR. Durch die geschlossene Zellstruktur dringt kein Wasser ein und die gefürchteten Schäden, welche durch Frost-Tau-Wechseln hervorgerufen werden, sind bei MISAPOR ausgeschlossen. So funktioniert zukunftssicheres Bauen.

MISAPOR rollt nicht.

MISAPOR kann man perfekt planieren, muss es aber nicht. Parkanlagen mit Hügellandschaften, kreative Gärten auf Dächern, Leichtschüttungen bei Auffahrten sind mit MISAPOR auch «dreidimensional» realisierbar. Die kantigen MISAPOR-Steine mit ihrer rauen Oberfläche rollen nicht. Das ermöglicht Modellierungen bis zu 45 Grad ohne seitliche Abstützung.

MISAPOR brennt nicht.

Schaumglas ist absolut feuerfest und deshalb auch für Anwendungen im Hochbau, die hohe Anforderungen an den Brandschutz stellen, bestens geeignet. Im Gegensatz zu wärmekritischen Dämmstoffen aus Erdölprodukten verkraftet MISAPOR Temperaturen bis an die 600 Grad Celsius (Brandklasse A1 nach ISO EN13501).

MISAPOR ist nachhaltig.

Wenn es um ökologisches Bauen geht, ist Schaumglas ganz klar die Nummer eins. MISAPOR setzt auf 100% Recyclingrodukte und betreibt dadurch keinen Raubbau. Auch am Ende des Lebenszyklus kann das absolut alterungsbeständige MISAPOR anderswo bedenkenlos wieder eingesetzt werden.