Jardins de la ligne

Objektbeschreibung

In Toulouse wurde eine der schönsten Abenteuergeschichten der Neuzeit geschaffen. So flogen wahre Helden über die Sahara, die Pampa von Uruguay, den Tropenwald von Brasilien und die Anden und kreiierten eine Linie von Frankreich bis nach Chile. Die Gärten la ligne sind eine Hommage an dieses Abenteuer. Durch die Vegetation (5% einheimische Pflanzen), durch die Topographie und das Wasser (die Gärten bilden ein hundertjähriges Speicherbecken) oder durch das Mineral (Kies und Felsen) sind diese Gärten dem Überflug der Besucher und Bewohner ausgesetzt, die die Emotionen von Saint Exupéry, Mermoz und Didier Daurat durch drei Luftbrücken erleben können. Insgesamt wurden 630 m3 MISAPOR Standard 10/75 für die Landschaftsgestaltung als Leichtschüttung und Modellierung verwendet.

Objektprofil

Objekt
Jardins de la ligne
Baujahr
2016
Objektart
Modellierung
Ort
31000 Toulouse
Land
Frankreich
Architekt
Davide Costelli, architecte paysagiste dplg, 75019 Paris
Bauherr
Loiseleur Paysage, 60870 Villers-Saint-Paul